NEWS





Anmeldung zum Newsletter

Trag dich in unsere Mailliste ein um immer über die aktuellsten Neuigkeiten informiert zu sein



Manifestazione del consenso trattamento dati – Privacy - (D.Lgs. 196/2003 e GDPR 679/2016). Ho letto la vostra informativa sulla privacy. Ho compreso le finalità e le basi giuridiche per cui è necessario il trattamento e legittimo anche senza il consenso dei soli dati indicati come obbligatori. In riferimento al trattamento dei miei dati personali, per cui si richiede il consenso come esplicitato nelle modalità e finalità indicate:

Per il Punto 2.B.2: Marketing e/o commerciali (è obbligatorio per continuare apportare una scelta)

Acconsento
Non Acconsento

14-08-2018 - Sozialer und integrativer Tourismus 2018


Das Meer ist für alle da! Das ist der Slogan des Projekts des Strandkonsortiums von Caorle mit Unterstützung von ULSS4 und der Gemeinde Caorle, das sich für einen sozialen und integrativen Tourismus einsetzt.

Finanziert wird das Vorhaben aus Regionalfonds: die Gelder wurden von ULSS an die Stadtgemeinde und von dieser an das Strandkonsortium übertragen. Das Vorhaben sieht folgende Aktivitäten vor:

•morgendliche Bootsausflüge mit Segelbooten (7 geplante Ausflüge von 21.8. bis 27.9.);

•sportliche Freizeitaktivitäten im Bereich des Beach Volley (von 16.8. bis 9.9.);

•Zugang zum Wasser durch die Errichtung von behindertengerechten Wegen und Zurverfügungstellung von Rollstühlen des Modells JOB.

Diese Serviceleistungen wurden bereits im Vorjahr vom Consorzio Arenili angeboten: Einrichtungen mit erleichterter Zugänglichkeit im Strandbad 5L, das Boot „Manolo“, auf Anfrage Sonnenschirme, die auf Wegen direkt mit dem Rollstuhl erreichbar sind.

Das Projekt des integrativen Tourismus ist für den gesamten Küstenabschnitt, der unter der Obhut von ULSS4 steht, interessant, also für Bibione, Caorle, Eraclea, Jesolo und Cavallino-Treporti. Zielsetzung ist es, für jeden Strand ein integratives Freizeit-, Sport- und Erholungsangebot zu bieten.  

Die Bootsausflüge mit morgendlichen Segeltörns werden erstmals von geschulten Lehrern an der Küste von Caorle angeboten, ab der zweiten Augusthälfte sind wöchentliche Ausfahrten vorgesehen. Die Einschiffung der Ausflugsgäste erfolgt im Fischerhafen von Caorle, wo Einstiegsmöglichkeiten für körperlich eingeschränkte Personen bereit stehen; sie wurden bereits im Vorjahr von der Stadtgemeinde Caorle errichtet.

Das zweite Angebot bezieht sich auf Beach Volley Aktivitäten am Oststrand, genauer gesagt am Strandabschnitt 5L, ganz in der Nähe der Piterpan Beach Arena, und wird von Lehrern und Trainern des italienischen Volleyballverbandes betreut.  

Um Personen mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten einen leichteren Zugang zum Wasser zu ermöglichen, werden mehrere JOB-Spezialrollstühle sowie rollstuhltaugliche Wege auf befahrbaren Matten bereit stehen; dieser Service wird tagtäglich von den Strandmitarbeitern garantiert.

Überall dort, wo derartige Leistungen angeboten werden, wird mit einem Schild darauf hingewiesen (Einstiegsstelle, Beach Volley Village, Strandabschnitt 5L); über die sozialen Netzwerke der Stadtgemeinde und des Strandkonsortiums wird ebenfalls auf diese Services aufmerksam gemacht; aber auch die Beherbergungsbetriebe erhalten ausreichende Informationen und in den Urlaubsprospekten von Caorle wird auch darauf hingewiesen.

 

DER PRÄSIDENT

Arch. Francesco Perissinotto